Diabetes-Management beim Trainieren und bei Wettkämpfen

Wann und wie habe ich mit dem Sport angefangen?

Als Kind habe ich mich nicht sehr für Sport interessiert. Und wegen meines Diabetes und aufgrund der Angst vor Hypoglykämie, wurde mir oft geraten, keinen Sport zu treiben. Aber die Zeiten haben sich geändert. Als ich 30 wurde, habe ich mir mein erstes Rennrad gekauft und mein Leben änderte sich grundlegend. Ich begann auch zu laufen und zu schwimmen und ein paar Jahre später trainierte ich über 20 Stunden pro Woche und nahm an Langstrecken-Triathlons teil. Ich war ein richtiger Athlet geworden.

Auswirkungen von Typ-1-Diabetes auf mein Leben als Sportler

Aber natürlich konnte ich meinen Typ-1-Diabetes nicht einfach abschalten. Eine gute Diabeteskontrolle wurde für mich extrem wichtig, besonders während langer Trainingseinheiten und Wettkämpfen. Dies kann für Sportler etwas komplizierter sein, da wir tendenziell mehr Kohlenhydrate verbrauchen als der Durchschnitt. Während eines Wettkampfs versuche ich zum Beispiel eine bestimmte Menge Kohlenhydrate pro Stunde aufzunehmen. Aber wie geht das mit Diabetes? 

Wie so oft im Diabetes-Management kommt es darauf an, mit dem Diabetes-Team zusammenzuarbeiten, um das richtige Gleichgewicht zwischen Insulindosis und Kohlenhydraten zu finden, insbesondere während des Trainings und der Wettkämpfe.

Unterstützung durch Diabetes-Technologie

Hier kann die Diabetes-Technologie eine wichtige Rolle spielen. Im Jahr 2020 bin ich von mehrfachen täglichen Insulin-Injektionen (ICT) auf das Omnipod DASH®-Insulin-Managementsystem umgestiegen. Abgesehen von der Tatsache, dass es sich um eine schlauchlose Pumpe handelt und sie wasserdicht ist*, was für einen Triathleten ein echter Vorteil ist, ermöglicht es mir, die genaue Basalinsulin-Dosierung, die ich für bestimmte Tageszeiten benötige, einzustellen und meine Insulinverabreichung einfach über einen Smartphone-ähnliches Gerät, dem PDM (Personal Diabetes Manager), anzupassen. 

Wenn ich auf eine lange Trainingsfahrt gehe, passe ich meine Insulinverabreichung an, um zu versuchen, eine Unterzuckerung zu verhindern. Mein Ziel ist es, auf dem Fahrrad pro Stunde eine bestimmte Menge an Kohlenhydraten zu konsumieren, um den Energiebedarf meines Körpers zu decken und ich habe ein spezielles Basalprogramm für meine langen Trainingsfahrten, das ich durch Herumprobieren in Absprache mit meinem Diabetes-Team im Krankenhaus ermittelt habe. Wenn ich Rennen fahre, muss ich jedoch meinen Kohlenhydratverbrauch pro Stunde erhöhen. Das Omnipod DASH®-System ermöglicht es mir, für jede dieser Situationen und nach meinen persönlichen Bedürfnissen eine andere Basalrate einzustellen.

Mein Diabetes-Management mit dem Omnipod DASH®-System beim Triathlon

Das Omnipod DASH®-System ist auch sehr nützlich, wenn es um komplexere Wettkämpfe geht. Während eines Langstrecken-Triathlons reagiert mein Körper zum Beispiel unterschiedlich auf Schwimmen, Fahrradfahren und Laufen, sodass ich für jedes Teilstück des Triathlons unterschiedliche Basaleinstellungen habe. Durch die Festlegung dieses Zeitplans in meinem PDM muss ich nur Maßnahmen im Zusammenhang mit Diabetes ergreifen, wenn etwas Unerwartetes passiert und sich mein Diabetes-Management-Plan ändert. So kann ich mich auf das Rennen konzentrieren und muss mich nicht um meinen Diabetes kümmern.

Ich sehe Diabetes als die vierte Disziplin beim Triathlon. Er erfordert Vorbereitung und Konzentration, genau wie die anderen drei Etappen des Wettkampfs. Als Sportler mit Typ-1-Diabetes habe ich mit dem Omnipod DASH®-System die volle Kontrolle über meine Insulinverabreichung, was mir beim Training und im Wettkampf Sicherheit gibt. Dadurch muss ich mich weniger um meinen Diabetes sorgen und kann mich auf den Wettkampf konzentrieren. 

*Der Pod ist mit Schutzklasse IP28 bis zu einer Tiefe von 7,60 Metern über eine Dauer von 60 Minuten wasserdicht. Der PDM ist nicht wasserdicht.



Sprechehn Sie immer mit Ihrem medizinischen Betreuer, bevor Sie Änderungen an Ihrem Diabetes-Management vornehmen oder neue Sportarten bzw. Trainings beginnen.

Diese Benutzerbewertung des Omnipod DASH®-Systems spiegelt die Erfahrung einer einzelnen Person und ihrer Behandlung mit dem Omnipod DASH®-System wider. Allerdings gibt die Erfahrung einer Einzelperson keinerlei Hinweise, Richtwerte, Zusicherungen bzw. Garantien bezüglich der Erfahrungswerte anderer Benutzerinnen und Benutzer des Omnipod DASH®-Systems. Das Ansprechen anderer Personen könnte anders ausfallen. Bitte sprechen Sie zuerst mit Ihrer medizinischen Diabetes-Betreuungsperson, um zu klären, ob das Omnipod DASH® -System für Sie geeignet wäre. Vollständige Sicherheitsinformationen, einschließlich Indikationen, Kontraindikationen, Warn- und Vorsichtshinweisen sowie Anweisungen, entnehmen Sie bitte dem Handbuch des Omnipod DASH® Insulin-Managementsystems.

Regionaler Haftungsausschluss

Sind Sie wohnhaft in der Schweiz?

Ja Nein

Der Inhalt auf den folgenden Webseiten ist ausschließlich für Einwohner der Schweiz gedacht.

Wenn Sie in der Schweiz wohnen, klicken Sie bitte auf „Ja“ um fortzufahren. Wenn nicht, klicken Sie bitte auf „Nein“, um diese Seite zu verlassen und die folgenden Seiten nicht zu besuchen. Wenn Sie dieses Land/diese Sprache aus Versehen gewählt haben, können Sie zur vorherigen Seite zurückkehren und Ihr Land/Ihre Sprache auswählen.

Vielen Dank.