HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN ZUM OMNIPOD DASH™-SYSTEM

Wie wir feststellen konnten, stößt unser Omnipod DASH™-System auf reges Interesse. Darüber freuen wir uns und möchten Ihnen und Ihren Angehörigen gerne helfen, das Diabetesmanagement einfacher zu machen! Nachfolgend finden Sie aktuelle Informationen zum Omnipod DASH™-System sowie Antworten auf die häufigsten Fragen aus der Community.

Fragen zum Omnipod DASH™-System

Was ist das Omnipod DASH™-System?

Das Omnipod DASH™-System ist eine schlauchlose, am Körper tragbare Insulinpumpe mit einem Fassungsvermögen von bis zu 200 Einheiten Insulin. Die Pumpe ermöglicht eine kontinuierliche Insulinabgabe1 mit individuell einstellbaren Basalraten und Bolusmengen. Das System besteht aus dem Pod, das heißt, einer wasserdichten2 Insulinpumpe, die am Körper getragen wird, und dem Omnipod DASH™ Personal Diabetes Manager (PDM), einem Hand-Steuergerät zur drahtlosen3 Steuerung des Pods. Der Omnipod DASH™ PDM verfügt über eine moderne Touchscreen-Schnittstelle, die einfach, farbig und intuitiv ist.

Das Omnipod DASH™-System zeichnet sich durch die folgenden Leistungsmerkmale aus:

  • Diskreter, schlauchloser, wasserdichter2 Pod
  • Individuell einstellbares Basalinsulin-Profil und Bolusrechner
  • Intuitive, grafische Anzeige
  • Insulet Provided diasend® zur Verwendung in Kombination mit dem Omnipod DASH™-System
Welches Blutzuckermessgerät bzw. welche Systeme zur kontinuierlichen Glukosemessung (CGM) können mit dem Omnipod DASH™-System verwendet werden?
  • Das Omnipod DASH™-System ist nicht auf die ausschließliche Verwendung mit einem bestimmten CGM-System oder Blutzuckermessgerät beschränkt. Das Omnipod DASH™- System verfügt über keine eigene, integrierte CGM-Funktionalität. Es ermöglicht jedoch den Anwendern, ihre Blutzuckermesswerte von jedem Blutzuckermessgerät oder CGM System ihrer Wahl manuell einzugeben.
  • Die Anwender können BZ-Messwerte von jedem von ihnen verwendeten Blutzuckermessgerät eingeben. Nach Eingabe der BZ-Messwerte können die Anwender den eingegebenen BZ-Wert in ihrem Verlauf speichern oder ihn zur Abgabe eines Bolus in den Bolusrechner des Omnipod DASH™ PDMs übertragen. Medizinische Fachkräfte und Anwender können sowohl die CGM- als auch die Insulindaten über das Insulet Provided diasend® Datenverwaltungssystem abrufen.
Ermöglicht das Omnipod DASH™-System die Programmierung einer Null-Basalrate?
Ja, mit dem Omnipod DASH™-System können Sie eine Basalrate von 0,0 I.E./h programmieren.
Wie groß ist der Omnipod DASH™ PDM?
Der Omnipod DASH™ PDM sieht aus wie ein dünnes Smartphone mit einem 4-Zoll-Bildschirm und einer Dicke von 1 cm. Der Omnipod DASH™ PDM ist außerdem sehr leicht und wiegt nur 175 g.
Was bedeutet drahtlose Bluetooth®-Technologie in Bezug auf das Omnipod DASH™-System?
Die drahtlose Bluetooth®-Technologie ermöglicht die Kommunikation zwischen dem PDM und Pod des Omnipod DASH™-Systems.
Ist der Omnipod DASH™ PDM wasserdicht? Ist der Pod auch weiterhin wasserdicht?
Der Omnipod DASH™ PDM ist nicht wasserdicht. Der Pod entspricht auch weiterhin den Anforderungen der Schutzart IP28 und ist bis zu einer Tiefe von 7,60 Metern 60 Minuten lang wasserdicht.
Wie lange dauert das vollständige Aufladen des Akkus des Omnipod DASH™ PDMs?
Der Omnipod DASH™ PDM benötigt bis zu 1,5 Stunden, bis er 80 % oder mehr der Akkuladung erreicht.
Kann ich die Pods des Omnipod DASH™-Systems weiterhin wie die alten Pods entsorgen?
Sie können das Pod-Entsorgungsprogramm in Ihrem Land auch für Ihre gebrauchten DASH™ Pods nutzen.
Kann ich den Omnipod DASH™ PDM auch durch das Röntgengerät am Flughafen mitnehmen?
  • Der PDM und die Pods des Omnipod DASH™-Systems können am Flughafen ebenso behandelt werden wie der PDM und die Pods des Omnipod®-Systems. Es ist sicher, durch das Röntgengerät zu gehen und die Pods können problemlos auch beim Gang durch die Scanner am Flughafen getragen werden.
  • Weitere Tipps zum Reisen mit dem Omnipod DASH™-System finden Sie im Benutzerhandbuch für den Podder™ des Omnipod DASH™-Systems.
Wo liegen die Hauptunterschiede zwischen dem neuen Omnipod DASH™-System und dem aktuellen Omnipod®-System?
  • Der Omnipod DASH™ PDM verfügt über eine moderne Touchscreen-Schnittstelle, die leicht, einfach, farbig und intuitiv ist.
  • Das Design der neuen Schnittstelle wurde zur Optimierung der Navigation und Anzeigen anhand von Anwendererfahrungen gestaltet.
  • Das Omnipod DASH™-System ermöglicht die Kommunikation über die drahtlose Bluetooth®- Technologie.
  • Der Omnipod DASH™ PDM ist eine dem Smartphone ähnliche Technologie. Die Anwender können BZ-Messwerte von jedem Blutzuckermessgerät, das sie verwenden, problemlos manuell eingeben.
  • Das neue Omnipod DASH™-System verfügt über zusätzliche Funktionen (zum Beispiel die Möglichkeit, die Basalrate auf null einzustellen, das Kohlenhydrate-zu-Insulin-Verhältnis in Feinabstufungen einzustellen und Pod-Platzierungsstellen zu speichern).
In welchen Sprachen ist der Omnipod DASH™ PDM erhältlich?
Der Omnipod DASH™ PDM wird in Europa in Deutsch, Dänisch, Englisch, Finnisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Norwegisch und Schwedisch erhältlich sein.
Wann wird das Omnipod DASH™-System erhältlich sein?
Das Omnipod DASH™-System wird im Lauf des Jahres 2020 in europäischen Ländern, in denen das Omnipod®-System bereits verfügbar ist, für insulinpflichtige Patienten erhältlich sein, deren behandelnder Arzt entschieden hat, dass dies eine geeignete Therapieform für sie ist. Genauere Zeitangaben hängen von der Produktverfügbarkeit und der vorher notwendigen Produktschulung ab.
Soll ich auf das Omnipod DASH™-System warten oder sofort mit der Verwendung des bisherigen Omnipod®-Systems beginnen?
Besprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt, ob Sie auf das Omnipod DASH™-System warten oder noch mit dem aktuellen System beginnen sollten.
Werden die Pods meines aktuellen Omnipod®-Systems mit dem neuen Omnipod DASH™- System kompatibel sein?
Nein, die Pods des aktuellen Omnipod®-Systems sind nicht mit dem Omnipod DASH™-System kompatibel. Zur Unterscheidung verfügen die Pods des Omnipod DASH™-Systems über eine blaue Kanülenabdeckung und ein aktualisiertes Pod-Etikett. Darüber hinaus wird der PDM des aktuellen Omnipod®-Systems nicht mit den Pods des Omnipod DASH™-Systems kompatibel sein.
Wie stellen Sie sicher, dass die richtigen Pods mit dem Omnipod DASH™ PDM geliefert werden?
  • Omnipod DASH™ Pods verfügen über eine blaue Kanülenabdeckung, ein aktualisiertes Pod-Etikett und eine eindeutige Artikelnummer, damit sie korrekt von anderen Pod-Generationen zu unterscheiden sind.
  • Unser Bestell- und Liefersystem ist so eingerichtet, dass sichergestellt wird, dass die Anwender des Omnipod®-Systems und Anwender des Omnipod DASH™-Systems die richtigen Pod-Lieferungen erhalten.
  • Die Omnipod DASH™ Pods und der Omnipod DASH™ PDM sind nicht mit dem aktuellen Omnipod®-System kompatibel.
Ist der Pod des Omnipod DASH™-Systems genauso groß wie der Pod des aktuellen Omnipod®-Systems?
Ja, der Pod des Omnipod DASH™-Systems ist genauso groß wie der Pod des aktuellen Omnipod®-Systems. Das Omnipod®-System und das Omnipod DASH™-System sind nicht kompatibel. Sie können die Pods des einen Systems nicht mit dem anderen System verwenden.
Fasst das Omnipod DASH™-System mehr oder weniger Insulin?
Der Pod des Omnipod DASH™-Systems wird bis zu 200 Einheiten U-100-Insulin fassen, so wie das aktuelle Omnipod®-System.
Versorgt der Pod des Omnipod DASH™-Systems ebenfalls bis zu drei Tage lang mit Insulin?
Ja. Das Omnipod DASH™-System gibt bis zu 72 Stunden lang kontinuierlich Insulin ab.
Wird das aktuelle Omnipod®-System vom Markt genommen?
Das aktuelle Omnipod®-System wird vorerst nicht vom Markt genommen. Die Anwender können auch weiterhin ihr derzeitiges Omnipod®-System nutzen. Die Anwender müssen nicht zum Omnipod DASH™-System wechseln, wenn dieses verfügbar wird. Sie können auch weiterhin Pods verwenden und bestellen, genauso, wie sie es derzeit mit dem aktuellen Omnipod®-System tun.
Können die Daten des Omnipod DASH™ PDMs in ein Datenverwaltungssystem hochgeladen werden?
Ja. Sie werden die Daten aus Ihrem Omnipod DASH™-System auf Insulet Provided diasend® hochladen können.


1. Gibt bis zu 72 Stunden lang Insulin ab.

2. Der Pod entspricht den Anforderungen der Schutzart IP28 und ist bis zu einer Tiefe von 7,60 Metern 60 Minuten lang wasserdicht. Der PDM ist nicht wasserdicht.

3. Beim erstmaligen Einrichten müssen Pod und Personal Diabetes Manager direkt nebeneinander liegen und einander berühren. Im Normalbetrieb darf der Personal Diabetes Manager nicht weiter als 1,5 Meter vom Pod entfernt sein.